Aufrufe
vor 1 Jahr

PolarNEWS / Polare Welten CH-2017/18

  • Text
  • Bord
  • Ikarus
  • Tours
  • Reise
  • Arktis
  • Tage
  • Hinweise
  • Antarktis
  • Fenster
  • Insel

ARKTIS // SIBIRIEN MS

ARKTIS // SIBIRIEN MS SPIRIT OF ENDERBY » S.148 REISEVERLAUF TAG 1 Linienflug von Zürich über Moskau nach Petropavlovsk 2 Ankunft in Petropavlovsk, der Hauptstadt Kamtschatkas, Transfer zum Hafen und Einschiffung auf unser Expeditionsschiff. 3 Heute planen wir eine Ausfahrt mit den bordeigenen Zodiacs auf dem Zhupanova-Fluss. Häufig nisten in den Bäumen am Ufer Seeadler. Wir halten Ausschau nach dem Herren der Lüfte. Es bestehen gute Chancen Largha-Robben zu beobachten, die es sich auf den Sandbänken im Fluss bequem gemacht haben. Am späten Nachmittag Kurs auf die Commander Islands. Auf unserem Weg begegnen uns viele Arten von Seevögeln und mit ein wenig Glück kreuzen Blauwale unseren Weg. 4 – 5 Die Commander Inseln wurden im Jahr 1741 von Vitus Bering entdeckt, als sein Schiff vor ihrer Küste zerstört wurde. Wir beabsichtigen diese Inseln mit mehrfachen Anlandungen und Zodiacfahrten zu erforschen. Unser erster Halt führt uns in die Siedlung von Nikolskoye, wo sich ein kleines Museum befindet. Auf unseren Zodiacfahrten können wir eine vielfältige Fauna beobachten: die Rotgesichtsscharbe, Klippenmöwe, Taubenteiste und Seeotter. Ebenfalls halten sich viele Meeresbewohner in der Gegend auf: Buckelwale, Orcas und Pottwale. 6 Auf unserer heutigen Anlandung werden wir von einer sehr abwechslungsreichen Landschaft empfangen: moorige Tundra, Teiche und Geröll. Hier können wir verschiedene Wattvögel beobachten. 7 Auf Verkhoturova Island leben große Kolonien von Seevögeln. Wir unternehmen einen Spaziergang auf die Spitze des Cliffs und haben von dort aus eine fantastische Sicht auf Papageientaucher, Dickschnabellummen, Meerscharben und Dreizehenmöwen. Ebenfalls nisten Scheckenten und Kragenenten auf dieser Insel. Später unternehmen wir eine Anlandung auf Govena Peninsula, wo häufig Braunbären gesichtet werden. 8 –11 Während unserer Expedition fahren wir an der langen unbekannten Küste Tschukotkas entlang. In den Wäldern leben Braunbären, Rotfüchse und die Kamtschatka Murmeltiere, um die Lagunen und seichten Gewässern seltene Vögel wie der Rosenbach-Schneegimpel oder die Bergbraunelle. Stark verbreitet in diesen Gegenden ist der Kurzschnabelalk. Wir werden viele brütende Kolonien von Seevögeln sehen und Gelegenheit haben, spektakuläre Fotos zu schießen. 12–13 Meinypil’gyno befindet sich an einer 40 km langen Geröllküste und ist der wichtigste Ort, um brütende Löffelstrandläufer zu sehen. Hier werden etwa 15 Vogelpaare von Forschern beobachtet. Vor der Küste sind häufig Beluga-Wale anzutreffen. 14 Die Küstenabschnitte Cape Navarin und Keyngypilgyn Lagoon sind bekannt für den Lebensraum vieler Meeressäuger. Hier können wir möglicherweise Walrosse beobachten, auch sind Grauwale sind in diesen Gewässern zu Hause. Wieder haben wir die Gelegenheit, eine Vielfalt an Seevögeln zu sichten. 15 Während wir uns Anadyr nähern, haben wir noch einmal die Möglichkeit Belugawale zu sehen. Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen. Wir fliegen nach Moskau und übernachten im Hotel. 16 Transfer zum Flughafen und Rückflug von Moskau nach Zürich.

66 – 67 RAU UND RIESIG ////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////// MS SPIRIT OF ENDERBY: SIBIRIENS VERGESSENE KÜSTEN IN KAMTSCHATKA UND TSCHUKOTKA Sibirien ist mit ca. 10 Millionen km² das größte Gebiet in Russland und besteht aus acht Großlandschaften. Unsere Reise führt uns in den ostsibirischen Teil, entlang der Küste Kamtschatkas. Die größten Teile dieser Region sind als Naturpark ausgewiesen und wurde im Jahr 1996 zum UNESCO Weltnaturerbe erklärt. Das Landschaftsbild gliedert sich zusammen aus Tundra, Taiga und Steppe sowie dichte Wälder und steinige Küstenabschnitte. Eine vielfältige Tierwelt hat sich hier niedergelassen. Braunbären. Füchse, Hörnchen, Otter und sogar Elche leben an Land. Meeressäuger bevölkern die Gewässer vor den Küsten, insbesondere Blauwale, Buckelwale und Belugawale, aber auch Walrosse und Robben sind häufig anzutreffen. Für den Vogelkundler ist Kamtschatka jedoch das größte Paradies. Unsere Reise verspricht uns beste Voraussetzung viele Arten zu beobachten. AUF EINEN BLICK PolarNEWS-Leser-Kreuzfahrt mit deutschsprachiger Reiseleitung Bordsprache: Englisch ein selten besuchtes Reiseziel, der spärlich besiedelte Russische Ferne Osten ein Vogelparadies, hochinteressant für Naturfreunde Walbeoabchtung aus nähster Nähe TOURLEISTUNGEN · Linienflüge ab/bis Zürich mit SWISS INTER- NATIONAL inkl. Steuern und Gebühren · Flüge mit UTAIR bis Moskau von Anadyr · eine Übernachtung im ***Hotel in Moskau nach der Seereise · Schiffsreise in der gebuchten Kabinenkategorie inkl. Vollpension an Bord · alle Landgänge und Zodiacfahrten während der Seereise · PolarNEWS-Reiseleitung ab/bis Zürich · erfahrenes Expeditionsteam an Bord · Vorträge zu Flora, Fauna & Region · Reisehandbuch und Reiserucksack TERMINE UND PREISE* 26.06.17 – 11.07.17 Tour 767653-01 Kat. A Kat. B Kat. C Kat. D Kat. E 16.290 16.970 17.700 18.170 18.990 EK-Zuschlag: 7.650 8.130 8.680 HINWEISE · Mindestteilnehmer: 10 Pers. pro Schiff/Abfahrt . · Visum: ca. CHF 160,– · Für diese Kreuzfahrt gelten geänderte Stornobedingungen: bis 180 Tage vor Reisebeginn: 10 % des Reisepreises; 179 – 91 Tage: 25 %; ab 90 Tage: 100 % des Reisepreises zzgl. Kosten für ausgestellte Visa. · Bitte beachten Sie unsere wichtigen Hinweise auf S. 160/161, besonders den Bereich zum Reiseverlauf. · Kabinenkategorien: Kat. A = Zweibettk. ohne Du/ WC, Hauptdeck / Kat. B = Superiork. mit Du/WC, Mitteldeck / Kat. C = Superior-Plus Kabine mit Du/ WC, Mittel- u. Oberdeck / Kat. D = Minisuite, Oberdeck / Kat. E = Heritage Suite, Oberdeck. EZ-Zuschlag Landprogramm: + CHF 260,– * Preise pro Person in CHF Diese PolarNEWS-Leserreise wird von unserem Partner Ikarus Tours veranstaltet

© 2015 by PolarNEWS • Redaktion Heiner Kubny – Impressum