Aufrufe
vor 2 Jahren

PolarNEWS Magazin - 8

  • Text
  • Polar
  • Polarnews
  • Antarktis
  • Expedition
  • November
  • Januar
  • Oktober
  • Natur
  • Heiner
  • Tage

PolarNEWS Leser-Expeditionen PolarNEWS möchte seinen Leserinnen und Lesern ausgewählte Expeditionen in polare Regionen empfehlen. Kühle Gebiete sind unsere Leiden schaft. Wir waren da und können deshalb über diese abgelegenen Gegenden ausführlich berichten. Dank jahrelanger Erfahrung und fundiertem Wissen werden Sie kompetent beraten und begleitet. Entdecken Sie zusammen mit den Polarfotografen Heiner und Rosamaria Kubny oder den Biologen Michael Wenger und Dr. Ruedi Abbühl zwei der letzten Naturparadiese dieser Welt – die Arktis und die Antarktis. Nirgendwo ist die Natur unberührter und andersartiger. Erleben Sie die schöpferische Kraft der Natur in ihrer ganzen Unberührtheit und magischen Schönheit. Arktis – Spitzbergen 26. Juni bis 7. Juli 2009 Svalbard, wie Spitzbergen auch ge nannt wird, ist eine Inselgruppe zwischen dem 74. und 81. Grad nördlicher Breite. Sie setzt sich zusammen aus den Inseln West spitzbergen, Nordostland, Edge- Insel, Barents-Insel, Prinz-Karl-Vor land und benachbarte Inseln. Nur 7 Prozent der Inseln sind mit Vegetation bedeckt. Dank den Auswirkungen des Golf - stromes findet man hier aber trotzdem 160 Pflanzen arten. Spitzbergen ist auch Heimat von 130 Vogelarten, Ren tieren, Polarfüchsen, Walrossen und Polarbären. 1. Tag: Abflug Am Morgen Flug von Zürich nach Oslo. Am Nachmittag Stadtrundfahrt in Oslo. Am Abend Weiterflug nach Longyearbyen, Übernachtung im SAS Polar Hotel. 2. Tag: Longyearbyen, einschiffen Am Morgen kulturelles und geschichtliches Treffen in Longyearbyen. Am frühen Abend Einschiffung auf der «Professor Multanovskiy» und Fahrt durch den Isfjorden. 3. Tag: Krossfjord – Ny ° Alesund Am Morgen erleben Sie die erste Zodiakfahrt entlang des spektakulären 14.-Juli-Gletschers. Am Nachmittag führt uns die Reise nach Ny ° Alesund, der nördlichsten permanent bewohnten Siedlung der Erde. 4. Tag: Der 80. Breitengrad Auf Amsterdamøya besuchen Sie die Reste der niederländischen Walfang - station aus dem 17. Jahrhundert und auf Fuglesangen die Kolonie der Krabbentaucher. Auf dem Weg zur nahen Moffen-Insel, Heimat der Walrosse, überqueren wir den 80. Breitengrad. 5.–7. Tag: Hinlopenstrasse Die Lagøya in der nördlichen Einfahrt der Hinlopenstrasse bietet eine weitere Möglichkeit, Walrosse zu sehen. In der Hinlopenstrasse, welche Westspitz - bergen vom vereisten Nordaustlandet trennt, stehen die Chancen gut, Bartund Ringelrobben, Polarbären und Elfenbeinmöwen zu beobachten. 8. Tag: Barents- und Edgøyainsel Auf der Barentsinsel besuchen wir am Morgen eine Trapperhütte, am Nach - mittag unternehmen wir auf der Insel Edgøya eine Zodiakfahrt und werden in der Diskobukta, einem mit sibirischem Treibholz übersäten Strand, anlanden. 9. Tag: Bölscheøya-Insel Besuch auf Bölscheøya und Aekongen, wo ein komplett zusammengesetztes Grönlandwalskelett am Strand zu be - sichtigen ist. 10. Tag: Südspitzbergen Fahrt durch die zahlreichen Seiten - fjorde des spektakulären Hornsundes. Besuch der polnischen Forschungs - station Isbjørnhamna. 11. Tag: Van-Keulen-Fjord Landung auf Ahlstrandhalvøya an der Mündung des Van-Keulen-Fjords. Haufenweise liegen Skelette der Weisswale am Strand, die hier im 19. Jahrhundert gejagt wurden. 12. Tag: Longyearbyen – Zürich Ausschiffung, Rückflug über Oslo und Kopenhagen nach Zürich. Ankunft in Zürich im Verlauf des Nachmittags. Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten. Preis: ab 7850 Franken. Reiseleitung: Heiner und Rosamaria Kubny. Eine PolarNEWS-Expedition in Zusammenarbeit mit Kontiki-Saga. Verlangen Sie detaillierte Unterlagen bei PolarNEWS Ackersteinstrasse 20,CH-8049 Zürich Tel. +41 44 342 36 60 Fax +41 44 342 36 61 Mail: redaktion@polar-news.com www.polar-reisen.ch 40 Polar NEWS

Antarktis – Kaiserpinguine 8. bis 24. Oktober 2009 Kein Tier wohnt so weit weg von den Menschen wie der Kaiserpinguin. In grossen Kolonien leben sie am Rand der Antarktis. Der Höhepunkt eines jeden Pinguinfans ist der Besuch einer Kaiserpinguinkolonie. Wer dorthin gelangen will, muss eine lange Reise auf sich nehmen – aber auch die lohnt sich! Antarktis 30. November bis 21. Dezember 2009 Falkland – South Georgia – South Orkney – Antarktische Halbinsel. Freuen Sie sich auf die interessante Tierwelt mit Königs- und Adéliepinguinen, Seehunden, Albatrossen und vielleicht auch Walen sowie auf die einmalige Landschaftsszenerie aus Bergen und Gletschern. 1. Tag: Abflug Linienflug Zürich – Frankfurt – Buenos Aires mit der Lufthansa. Am Abend Ankunft in Buenos Aires, Übernachtung mit Frühstück. 2. Tag: Buenos Aires Erleben Sie die pulsierende Hauptstadt Argentiniens, unter anderem mit einer geführten Stadtrundfahrt. Übernachtung im selben Hotel. 3. Tag: Ushuaia Im Verlauf des Tages erfolgt der Transfer zum Flughafen. Flug nach Ushuaia, Begrüssung und Übernachtung in Ushuaia. 4. Tag: Einschiffen, Beagle-Kanal Entdecken Sie am Morgen die «Stadt am Ende der Welt» auf eigene Faust und machen Sie letzte Einkäufe. Am Nachmittag schiffen wir ein auf die «Kapitan Khlebnikov». 5./6. Tag: Auf See, Drake Passage Wir durchqueren die Drake Passage. Die begleitenden Lektoren beginnen ihr Vortragsprogramm und machen Sie mit allen wichtigen Aspekten des Südpolarmeeres vertraut. 7.–10. Tag: Snow Hill, Kaiserpinguine Zwischen den Inseln Snow Hill und James Ross nähern wir uns der Packeisgrenze und hoffen, Kaiserpinguine auf ihrem Weg zum offenen Meer beobachten zu können. Wir erreichen die Brutkolonie der Kaiserpinguine. 11. – 13. Tag: Antarktische Halbinsel Während der nächsten Tage wollen wir die Antarktische Halbinsel erkunden. In der Regel erwarten uns zwei Landungen oder Aktivitäten pro Tag. 14.–15. Tag: Zurück über die Drake Passage Die beiden letzten Tage auf See. Albatrosse und Sturmvögel begleiten uns auf dem Weg nach Ushuaia. 16. Tag: Ushuaia Am Morgen Ankunft in Ushuaia. Transfer zum Flugplatz und Inlandflug nach Buenos Aires. Am Abend startet der Rückflug ab Buenos Aires via Frankfurt nach Zürich. 17. Tag: Ankunft in Zürich Am Nachmittag landen wir in Zürich. Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten. Preis: ab 19’375 Franken. Reiseleitung: Heiner und Rosamaria Kubny. Eine PolarNEWS-Expedition in Zusammenarbeit mit Kontiki-Saga. 1. Tag: Abflug Linienflug Zürich – Buenos Aires mit der Lufthansa. Am Abend Transfer zum Hotel, Übernachtung mit Frühstück. 2. Tag: Buenos Aires Am Morgen unternehmen wir eine Stadtrundfahrt, der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Übernachtung mit Frühstück. 3. Tag: Buenos Aires – Ushuaia Der Flug von Buenos Aires nach Ushuaia dauert vier Stunden. In der südlichsten Stadt der Welt angekommen, beziehen wir unser Hotel. 4. Tag: Ushuaia, einschiffen Sie haben nochmals Zeit, die am Beagle- Kanal gelegene Stadt zu erkunden. Einschiffung am Nach mittag. 5. Tag: Auf See Nutzen Sie den Tag auf See, um mit dem Schiff und den Mitgliedern des Expeditionsteams vertraut zu werden. 6./7. Tag: Falklandinseln Die Inselgruppe liegt rund 770 Kilometer nordöstlich von Kap Hoorn entfernt. Sie werden überrascht sein von der aussergewöhnlichen Vielfalt der Tierwelt. 8./9. Tag: Auf See Auf der Fahrt nach South Georgia passieren wir die Shag Rocks: Diese bizarren Felsen sind die ersten Vorboten von South Georgia. 10.–13: Tag: South Georgia Wir erreichen South Georgia, das Tierparadies im südlichen Atlantik. Hier brüten fünf verschiedene Pinguinarten. Während vier Tagen besuchen wir verschiedene Orte der Insel. In Grytviken, einer verlassenen Walfangstation, befinden sich das Grab von Sir Ernest Shackleton und ein Museum. 14./15 Tag: Auf See Auf dem Weg zur Antarktischen Halbinsel werden wir begleitet von vielen verschiedenen Polarvögeln. Am Horizont erscheinen die ersten Eisberge, die Vorboten der Antarktis. 16.–18: Tag: South-Shetland-Inseln und Antarktische Halbinsel Bei Point Wild und Cape Lookout auf Elephant Island betreten wir historischen Boden: Vier Monate musste die Mannschaft Shackletons 1916 hier ausharren. Je nach Wetterbedingungen werden verschiedene Orte angefahren, zum Beispiel die Vulkaninsel Deception, Paradise Bay, der Lemaire-Kanal oder Peterman Island. 19./20: Tag: Drake Passage Wir verlassen die Antarktische Halbinsel und fahren durch die Drake Passage in Richtung Kap Hoorn. 21. Tag: Ankunft in Ushuaia Am Morgen erreichen wir Ushuaia. Transfer zum Flugplatz und Inland - flug nach Buenos Aires. Am Abend Rückflug ab Buenos Aires via Frankfurt nach Zürich. 22. Tag: Ankunft in Zürich Am frühe Nachmittag landen wir in Zürich. Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten. Preis: ab 12’800 Franken. Reiseleitung: Michael Wenger, Meeresbiologe. Eine PolarNEWS-Expedition in Zusammenarbeit mit Kontiki-Saga. Eine weitere Antarktisreise findet vom 6.– 27. Januar 2010 statt. Zu sehen unter: www.polar-reisen.ch Polar NEWS 41

© 2015 by PolarNEWS • Redaktion Heiner Kubny – Impressum