Aufrufe
vor 2 Jahren

PolarNEWS Magazin - 7

  • Text
  • Polar
  • Schiff
  • Polarnews
  • Zeit
  • Wasser
  • Buenos
  • Reise
  • Heiner
  • Kubny
  • Antarktische

*Gemäss einem Sony Test

*Gemäss einem Sony Test Februar 2008 aller digitaler Spiegelreflexkameras, die mit Live View ausgerüstet sind. ‘Sony’, ‘ ’ und ‘like.no.other’ sind eingetragene Handelsmarken oder Handelsmarken der Sony Corporation, Japan. Jetzt! – der schnellste* Autofokus mit Live View Der Wunschtraum vieler Fotografen ist Realität geworden: Machen Sie Ihr Bild genau so, wie Sie es auf dem Display sehen, und zwar genau in dem Augenblick, wenn Sie es sehen. Möglich macht dies die neue mit ihrem Autofokus, der im Live View-Modus der schnellste ist, den Sie zur Zeit in einer digitalen Spiegelreflexkamera finden können. Sind Sie bereit dafür? 30 Polar NEWS images

Diese mausernden Königspinguine sind zwar nicht gerade schön anzuschauen. Dafür ist schon in wenigen Wochen alles vorbei. Dann wird erst mal ausgiebig gefuttert. ser Zeit bis zu 40 Prozent ihres Körper - gewichts. Fresspause im Meer Deshalb gönnen sich die erwachsenen Tiere nach der Brutzeit erstmal ein paar Wochen Fresspause, um die Fett-Depots aufzufüllen. Haben sich die Tiere wieder satt und rund gefressen, gehen sie erneut an Land und beginnen mit der Mauser. Ja nach Pinguinart und Grösse der Fett-Depots wechseln sie dann ihr Gefieder innerhalb von zwei bis sechs Wochen. Erneut abgemagert, aber mit einem neuen Federkleid versehen, verziehen sich die Pinguine sofort wieder ins Meer und tun wohl die erste Zeit nichts anderes als jagen und fressen. Meistens kehren sie erst nach Monaten wieder zum Festland zurück, wenn eine neue Brut ansteht. Diejenigen Pinguine übrigens, die nicht brüten, gehen die Mauser viel entspannter an und beginnen schon früher mit der Mauser als ihre brütenden Artgenossen. Doch keine Regel ohne Ausnahme: Auch innerhalb der grossen Pinguifamilie haben sich einzelne Arten auf Mauser-Techniken spezialisiert, die ihren besonderen Lebens - um ständen angepasst sind. Während die meisten Pinguine zur Mauser an diejenigen Strände zurückkehren, wo sie auch ihr Brut - ge schäft verrichten, ziehen die Adélies (Pygoscelis adeliae) vom Brutplatz weg in die reichen Nahrungsgründe weiter im Norden und mausern dann gleich dort auf Eis schollen. Und weil die Galapagos- Pinguine (Spheniscus mendiculus) direkt unter der Äquatorsonne brüten, ist bei ihnen die Zeit der Mauser nicht festgelegt und kann zu jedem Zeitpunkt zwischen den Brutzeiten erfolgen – frieren müssen sie ja nicht. Und die Königspinguine (Aptenodytes patagonicus) auf den Falklands und den subantarktischen Inseln passen sich ihrem ungewöhnlichen Brut-Rhythmus an: Sie legen nur zweimal in drei Jahren, die Jungtiere werden erst nach 10 bis 13 Monaten flügge. Des halb mausern die er wachsenen Tiere quasi bei Gelegenheit zwischen durch. Doch am Ende tragen auch sie wieder einen kompakten «Taucheranzug». PolarNEWS Polar NEWS 31

© 2015 by PolarNEWS • Redaktion Heiner Kubny – Impressum