Aufrufe
vor 2 Jahren

PolarNEWS Magazin - 3

  • Text
  • Eisbaer
  • Polar
  • Reise
  • Kubny
  • Pinguine
  • Jungen
  • Heiner
  • Kilometer
  • Antarktis
  • Nordpol
  • Tiere

Schmutz, Starkl +

Schmutz, Starkl + Partner AG Wir erarbeiten gesamtheitliche Konzepte (ökologisch, wirtschaftlich und zukunftsgerichtet) in enger Zusammenarbeit mit dem Bauherrn und den Planungspartnern. Telefon +41 62 388 03 50 han_0615-17_210x148 19.08.2005 12:27 Uhr Seite 1 EXPEDITION ZU GRÖNLANDS ZAUBER IM ARKTISCHEN SOMMER Begleiten Sie unser 5-Sterne-Expeditionsschiff MS HANSEATIC in die Welt der Inuit. Wilde Gletscherlandschaften und satte, grüne Wiesen. Leuchtend blaue Fjorde mit bizarren Eisbergen, moderne Städte und kleine Siedlungen – Grönland ist das Land der Kontraste. Folgen Sie den Spuren der Entdecker und begegnen Sie auf Ihrer Reise Walen, Robben und Eisbären. Spontane Zodiac-Ausfahrten mit Lektorenbegleitung zwischen schwimmenden Eisbergen oder ein Bad in den heißen Quellen auf Unartoq – entdecken Sie die Geheimnisse des wilden Nordens! MS HANSEATIC IHRE GANZ PERSÖNLICHE EXPEDITION ➢ Individuelle Entdeckertouren im kleinen Kreis (max. 184 Gäste) ➢ Höchste Eisklasse für Passagierschiffe (E4) ➢ Ausschließlich Außenkabinen (22 m 2 ) ➢ 14 bordeigene Zodiacs für individuelle Anlandungen EXPEDITIONSREISE von Kiel nach Kangerlussuaq über Bergen, die Faeröer Inseln und Reykjavik an die Westküste Grönlands (u.a. Prins Christian Sund, Unartoq, Paamiut) bis hin zur Disko Bucht inkl. Flug nach Hannover 16.7 - 31.7.2006, 15 Tage pro Person ab € 5.990.- EXPEDITIONSREISE Von Kangerlussuaq nach Tromsö über den Evigedsfjord entlang der Westund Ostküste Grönlands (u.a. Nuuk, Alluitsoq Paa, Prins Christian Sund, Ammassalik) und über die norwegische Insel Jan Mayen inkl. Flug ab Hannover/bis Deutschland 14.8. - 27.8.2006, 13 Tage pro Person ab € 5.890.- Im Reisepreis enthalten: Sämtliche Transfers, Vollpension an Bord, Softdrinks in der Minibar, alle Anlandungen und Rundfahrten mit bordeigenen Zodiacs, fundierte Vorträge erfahrener Experten, u.v.m. Informationen und Buchungen in Ihrem Reisebüro oder bei Hapag-Lloyd Kreuzfahrten Tel: 0800 - 400 104 (kostenlose Service-Nr.) www.hlkf.de

Liebe Leserin, lieber Leser Auf die letzte Ausgabe von PolarNEWS erhielten wir wiederum viele freudige Reaktionen von Euch, sogar aus Amerika und Australien. Ganz besonders freuten wir uns über das viele Lob von anderen Presse- Erzeugnissen. Man nimmt uns ernst. Wie Ihr seht, ist PolarNEWS weiterhin auf gutem Weg: Die neue Ausgabe ist mit 68 Seiten mehr als doppelt so dick als die Erstausgabe vor einem Jahr! Wir haben die Auflage auf sagenhafte 100’000 Exemplare erhöht und sind diesen Herbst offiziell das Heft zum Kinofilm «Die Reise der Pinguine». Und wir bieten euch in dieser Ausgabe wieder viele spannende Geschichten aus der Kälte. Die Stadtzürcher Aktion Teddy-Sommer gehört bereits der Vergangenheit an. Der Polarbär und der Pinguin am Paradeplatz wurde speziell beachtet. Bereits bei der Eröffnung der Sommeraktion am 23. Mai überraschte uns der mehrfache Fernsehauftritt des prominenten Paares. Viele Fans bekundeten mit Briefen und Glückwünschen ihre Freude. Die überflüssigen Zerstör-Aktionen, die vereinzelte Hitzköpfe vielen Bären zufügten, überstand unser Sujet fast unbeschadet: Einzig unser Polarbär hat eine kleine Delle abgekriegt. Pinguine sind eben doch sympathische Tiere! In den nächsten Wochen werden wir die Spuren der letzten vier Monate beseitigen und den Bären mit dem Pinguin in unseren Garten stellen. «Die Reise der Pinguine» heisst der Film von Luc Jacquet, ein wahres Meisterwerk. Nur wer schon mal unter solchen Verhältnissen gearbeitet oder gelebt hat, weiss, was Jacquet und sein Team geleistet haben. Kälte, Sturm und 14 Monate in einer menschenfeindlichen Umgebung, vor so einer Leistung können wir uns nur verneigen. Das Resultat ist absolut sensationell. Es lohnt sich, diesen Film anzusehen, ein Muss für Pinguinfans. Wir möchten hier auch mal danke sagen: allen, die mithalfen, dieses Polarmagazin zum Leben zu erwecken und weiter zu tragen. Vieles entstand in so genannter Fronarbeit. Es freut uns sehr, dass sich auch Autoren bei uns melden und einen Beitrag leisten möchten. Einen ganz herzlichen Dank an alle Inserenten, die darauf vertrauten, dass wir etwas Tolles auf die Beine stellen werden. Und natürlich bekommen wir immer wieder Anregungen und Ideen von Euch, liebe Leser. Danke. Das ist E uer Heft! Viel Spass beim Lesen! PolarNEWS Viele Eisberge habe ich schon fotografiert. Ein besonders schönes Exemplar kam mir auf der Südseite von Coronation Island, der grössten Insel der South Orkney’s vor die Linse. Das Gebiet ist für das Anstranden von Eisbergen bekannt. Das Bild ist das Beste aus einer Serie und wurde bei langsamer Vorbeifahrt von der «Polar Pioneer» aus aufgenommen. Blickwinkel, Lichtverhältnisse und Bildausschnitt stimmen, und obendrauf noch einige Zügelpinguine. Polarforschung heute 4 Franz-Josef-Land 6 Eishotel in Kemi 13 Dies & Das / Impressum 15 Riesensturmvogel 16 Kapitän Ulf Wolter 18 Abenteurer Arved Fuchs 23 Albatros in Gefahr 24 Hochzeit auf Samisch 26 Reise zum Nordpol 28 Im Reich der Pinguine 34 Zum Titelbild Kamera: Canon EOS 1V Objektiv: EF 100-400 mm 4,5-5,6 IS USM Film: Fujichrome Velvia 50 Foto: Heiner Kubny Inhaltsverzeichnis Polarbären 36 Fotobuch selber machen 42 PolarNEWS an der Fespo 45 Teddy-Sommer 46 Leserbriefe 48 Reisen 50 Intern / Leserreise 52 Das Buch zum Film 53 Der Pinguinpfleger 57 Lexikon Kaiserpinguin 61 Die Reise der Pinguine 66 Rosamaria und Heiner Kubny PolarNEWS Ackersteinstr. 20 8049 Zürich Telefon +41 1 3423660 Fax +41 1 3423661 Email redaktion@polar-news.com Polar NEWS 3

© 2015 by PolarNEWS • Redaktion Heiner Kubny – Impressum