Aufrufe
vor 2 Jahren

PolarNEWS Magazin - 22 - D

  • Text
  • Polarnews
  • Nordostpassage
  • Tage
  • Antarktis
  • Zeit
  • Rentiere
  • Tundra
  • Arktis
  • Borchgrevink
  • Arktischen
  • Magazin

Dies & Das 30 Freunde

Dies & Das 30 Freunde sagen bye bye Umschlag und Titel des Buches sagen klar, was wir bekommen. Es heisst «Nordwärts. Eine Frau mit 30 Huskys in der Wildnis» (Verlag rororo), und es zeigt eine schöne Frau mit wilden Locken und auch Huskys, einmal einen Schlitten ziehend, einmal mit der Frau kuschelnd. Silvia Furtwängler, Schlittenhundesportlerin, schildert ihren Umzug von Bayern in die norwegische Wildnis samt Familie und 30 Hunden. Und wie es ist, vom Jagen und Fischen zu leben. Und was Einsamkeit bedeutet. Silvia Furtwängler: «Nordwärts». 288 Seiten, Verlag rororo. Leinen los! Kurs Nordwestpassage An Bord der HMS «Erebus» und «Terror» anno 1845 lädt Kristina Gehrmann mit der Graphic Novel «Im Eisland» (Verlag Hinstorff). Sie begleitete Sir John Franklin und seine Crew quasi mit ihrem Zeichenstift auf ihrer Expedition, die Nordwestpassage zu finden und fürs britische Königreich zu sichern. Im ersten Band des detailverliebten Bilderromans sind wir bei den Vorbereitungen dabei, im zweiten, druckfrischen Band, wirds richtig kalt. Und dramatisch! Kristina Gehrmann: «Im Eisland». 224 Seiten, Verlag Hinstorff. IMPRESSUM Auflage: 80’000 Herausgeber: PolarNEWS GmbH, CH-8049 Zürich Redaktion: Christian Hug, Heiner & Rosamaria Kubny Redaktion Schweiz: PolarNEWS Ackersteinstrasse 20, CH-8049 Zürich Tel.: +41 44 342 36 60 Fax: +41 44 342 36 61 Mail: redaktion@polarnews.ch Web: www.polarnews.ch Redaktion Deutschland: PolarNEWS Am Kaltenborn 49-51 D-61462 Königstein Blattmacher: Christian Hug, CH-6370 Stans Layout: HUGdesign, CH-3213 Kleinbösingen Bildredaktion: Sandra Floreano, CH-8052 Zürich Korrektorat: Agatha Flury, CH-6370 Stans Druck: pmc, CH-8618 Oetwil am See Anzeigen: PolarNEWS GmbH, CH-8049 Zürich Tel.: +41 44 342 36 60 Fax: +41 44 342 36 61 Mail: redaktion@polarnews.ch Mitarbeiter dieser Ausgabe: Peter Balwin, Greta Paulsdottir, Michael Wenger, Martha Cerny, Theo Kübler, Anita Lehmeier Mit Künstler-Augen Louis Vuitton gönnt sich den Luxus, neben dem Kommerz auch der Kunst zu frönen. Der Hersteller des unkaputtbaren Reisegepäcks bittet regelmässig renommierte Zeichner, ihre Ansicht einer Stadt oder eines Landes festzuhalten. Travel Book heisst die Reihe der sorgsam gestalteten Bilderbücher mit Gummizug drum. Lorenzo Mattotti zeigte sein Vietnam, Chéri Samba sein Paris, Floc’h sein Edinburgh. Jetzt ist «The Arctic» von Blaise Drummond dazugekommen. Eine kalt glitzernde Preziose. Blaise Drummond: «The Arctic». 160 Seiten, Louis Vuitton. Bilder: Heiner Kubny, Rosamaria Kubny, Franco Banfi, Roie Galitz, Spider Collaboration/NSF, Madeleine Deaton/Flickr, Wissard/UCSC, ETH Zürich, Priska Abbühl, Stefan Gerber, Peter Balwin, Michael Wenger, Dmitry Chulov/iStockphoto, Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL, Theo Kübler, University of Cambridge Geography, Véronique Hoegger, Andrey Fetkulin, Antonio Bonanno/Flickr, Boris Pamikov / iStockphoto, Nasa.gov, zlikovec/ iStockphoto, 2015 Warner Bros Ent., Tui De Roy / Minden Pictures / National Geographic Creative, nzbirdsonline.org.nz, Liam Quinn / Flickr, Pressedienst. Gefällt mir: PolarNEWS auf Facebook! Bilder: pd, 2015 Warner Bros. Ent. 72 PolarNEWS

Viel Dramatik in «Ins Herz der See»: Plakat (klein) und Szene aus dem Film. Moby Dick Eine spektakuläre Schiffreise startet am 3. Dezember: Es geht los «Ins Herz der See». Im Kielwasser von Moby Dick. Die Story um den weltberühmtesten Wal liefert die Vorlage für waschechtes Action-Kino. Ron Howard, ein Gross-Meister darin, stemmte das Walfänger-Epos auf die Leinwand. Er erzählt die Geschichte des jungen Herman Melville, des geistigen Vaters von «Moby Dick», an Bord der «Exeter», wo er für eben diesen Roman recherchierte. Wir erleben den ewigen Kampf an Bord eines Walfängers von 1820: gegen die See, das Wetter, den Wal, das Schicksal, den Tod. Der perfekte Treibstoff fürs Action-Kino. Howard, Macher von Blockbustern wie «Apollo 13», «Rush», «Sakrileg», steht als Garant für echt gute Action, erstklassige Stunts, makellose Ausstattung. Und sein Name lockte die A-Klasse der Schauspieler, sich solch harten Dreharbeiten auszusetzen. Mit dabei: Ben Whishaw als Herman Melville, ausserdem Chris Hemsworth, Brendan Gleeson, Cillian Murphy. Und vielleicht verlockt der Film ein paar Fans, sich den dicken Klassiker, den alle kennen und keiner gelesen hat, vorzunehmen. Es lohnt sich. Danach weiss man alles über den Walfang von anno dazumal. Grandioses Scheitern Beim Schweizer Nord-Süd-Verlag ist der Bild-Erzähl-Band «Shackletons Reise» erschienen, akribisch-empathisch gezeichnet von William Grill. Wie grandios und elend Shackletons Fahrt mit der «Endurance» gescheitert ist, wissen Polar-(NEWS)-Fans ja ganz genau. Wie der Brite das Drama im Packeis des Südpols neu büschelt und erzählt, verblüfft. Er fängt ganz vorne an, zeigt alles mit Bild: die Finanzbeschaffung, die Mannschaft, die Hunde, das Schiff, sogar den Proviant. Diesen Miniaturen stellt Grill doppelseitige, atmosphärisch dichte Bilder entgegen, ergänzt alles mit Karten und Bauanleitungen. Anteil Bild und Text halten sich die Waage und das Ganze ist angenehm kurz. Das macht dieses etwas andere Geschichts-Buch für jedes Lese-Alter ab 10 zum Genuss. Trotz der beinharten Geschichte ohne Erfolg. William Grill: «Shackletons Reise». 80 Seiten, Nord-Süd-Verlag. PolarNEWS 73

© 2015 by PolarNEWS • Redaktion Heiner Kubny – Impressum