Aufrufe
vor 2 Jahren

PolarNEWS Magazin - 18 - D

  • Text
  • Polarnews
  • Eiderenten
  • Shirase
  • Schiff
  • Rubriktitel
  • Arktis
  • Antarktis
  • Weibchen
  • Spitzbergen
  • Tiere
  • Magazin

Schutzgebiet in der

Schutzgebiet in der Antarktis: Die Verhandlungen sind gescheitert Seit Jahren versucht die Kommission für die Erhaltung der lebenden Meeresschätze in der Antarktis (CCAMLR), in den antarktischen Gewässern Schutzgebiete zu definieren, um die Überfischung der dortigen Fisch- und Krillbestände zu unterbinden: 2,3 Millionen Quadratkilometer im Rossmeer und weitere 1,6 Millionen Quadratkilometer an der Ostantarktis sollten unter dauerhaften Schutz gestellt werden. Die Europäische Union und 24 Vertragsstaaten gehören der Kommission an. Die vorletzten Verhandlungen im Herbst letzten Jahres sind gescheitert, und nun ist auch im vergangenen Juli in Bremerhaven eine weitere Verhandlungsrunde ergebnislos verlaufen. Obwohl viele Partner guten Willens sind und die wichtigsten Fischereinationen konkrete Schutzgebiet-Vorschläge eingereicht haben, wurde kein Ergebnis erzielt, weil Russland und die Ukraine grundsätzlich in Frage stellten, ob die CCAMLR überhaupt berechtigt sei, solche Schutzgebiete rechtlich gültig festzulegen – eine unverständliche Blockier- und Hinhaltetaktik, die sogar die anderen Mitgliedstaaten überraschte. Denn bereits 2009 hatte Russland einem Schutzgebiet rund um die Orkney-Inseln zugestimmt. Wie weiter? Nun werden die Mitglieder der CCAMLR ihre Verhandlungen fortsetzen und die Vorschläge zur Ausweisung der Schutzgebiete noch detaillierter ausarbeiten. Im vergangenen Oktober tagte die CCAMLR zwar an einer regulären Sitzung in Hobart, aber zum nächsten konkreten Entscheidungs-Versuch wird es frühestens im Herbst 2014 kommen. Intensive Fischerei in der Antarktis gefährdet die Fischbestände stark. Umweltschutzverbände beobachten derweil die Entwicklung mit Argusaugen und engagieren sich weiter für das grösste Schutzgebiet der Erde. Vor allem die Nichtregierungs-Organisation Antarctic Ocean Alliance bündelt die Kräfte der Umweltschutzorganisationen. Unter www.antarcticocean.org/de wird laufend informiert. Hier können User auch eine digitale Petition an die CCAMLR unterschreiben. Bilder: Antarctic Ocean Alliance, Logray/Dreamstime 18 PolarNEWS

PolarNEWS an den Ferienmessen 2014 CMT Stuttgart 16. bis 19. Januar 2014 Kreuzfahrt- & SchiffsReisen Halle 9 Stand 9C 18 Reisen Hamburg 5. bis 9. Februar 2014 Halle B7 Stand B7.725 f.re.e München 19. bis 23. Februar 2014 Kommen Sie uns besuchen! Wir sind für Sie da. PolarNEWS 19

© 2015 by PolarNEWS • Redaktion Heiner Kubny – Impressum