Aufrufe
vor 2 Jahren

PolarNEWS Magazin - 12

PolarNEWS-Partner Die Kälte-Profis Um Lebensmittel und Materialen aus der Industrie zu kühlen, braucht es Spezialisten, die die Herstellung von Kälte planen, umsetzen und betreuen können: Das sind die Fachleute der Firma SSP Kälteplaner AG in Oensingen. Kälte spielt in unserem Alltag direkt und indirekt eine wichtige Rolle, vor allem, was unsere Nahrung betrifft: Viele Lebensmittel müssen von der Ernte bis zum Verzehr durchgehend gekühlt beziehungsweise tiefgekühlt sein: Diese Kühlkette beginnt oft schon di rekt nach der Ernte bei der ersten Lagerung. Transporteure müssen in Lastwagen und Die Herstellung von Kälte kann sehr aufwändig sein. Lagerhallen die Kühlung weiterhin gewährleisten. In den Verkaufsge schäften werden die Nahrungsmittel in Kühlvitrinen angeboten, und schliesslich braucht es zu Hause einen funktionierenden Kühlschrank mit Eisfach. Auch in der Industrie wäre vieles ohne Kühlung und Kälteregulierung auf verschiedenste Kältegrade gar nicht möglich. Jeder Betrieb und jeder Private, der für die Erfüllung seiner Dienstleistung auf Kühlung angewiesen ist, stellt verschiedene Anforder ungen an die Herstellung von Kälte: Ein Gemüse-Gross - händler zum Beispiel muss grosse Hallen auf wenige Grade über Null abkühlen. Ein Detaillist braucht offene Verkaufs - vitrinen, will dabei aber möglichst wenig Energie nutzlos verpuffen. Ein Last wagen braucht ein räumlich kleines, aber variables Kältesystem. Und ein Glace hersteller braucht viel Kälte, damit sein wertvolles Vanilleeis nicht schon in der Verpackungs - anlage wegschmilzt. Gleich zeitig sollen die Mitarbeitenden aber an der Verpackungs - anlage nicht erfrieren... Ausgewiesene Fachfirma Um all diese verschiedenen Anforderungen der verschiedenen Kälte-Anwender erfüllen zu können, braucht es Profis, die sich einerseits bestens mit den Eigenarten von Kälte auskennen und anderseits die unterschiedlichen benötigten Infrastrukturen planen und umsetzen können. Gleichzeitig soll Kälte möglichst Energie-effizient und umweltschonend hergestellt und eingesetzt werden. Hier kommt die Firma SSP Kälteplaner AG in Oensingen ins Spiel: Das Ingenieurbüro für Kältetechnik berät und betreut eine vielfältige Kundschaft und erarbeitet individuelle Lösungen für anspruchsvolle Aufgaben aus der Kältetechnik. Rund 500 Projekte hat das sechsköpfige Unternehmen in den 16 Jahren seines Bestehens bereits erfolgreich abgewickelt. Die Kältespezialisten der Firma verfügen über langjährige Erfahrung in der Lebens - mittel industrie und können ihren Kunden dank unabhängiger Beratung marktgerechte und attraktive Lösungen bieten. Die Planung erfolgt unabhängig von Herstellern und Lieferanten; die Anlagen werden durch die Fachleute der SSP Kälteplaner AG abgenommen und kontrolliert. Heiner Kubny 46 Polar NEWS

Intern Das Schweizer Fernsehen unterwegs mit PolarNEWS «Volltreffer» für das Schweizer Fernsehen: Die SF-DRS-Kamerafrau Sarah Leutold begleitete uns auf einer besonderen Mission nach Tschukotka – und bekam ein spannendes Chaos vor die Linse. Das Ergebnis wird im nächsten Sommer im Fernsehen gezeigt. SF-DRS-Frau Sarah Leutold in Aktion. Von Rosamaria und Heiner Kubny (Text und Bilder) Alles begann mit einem Telefonanruf: «Guten Tag, hier ist das Schweizer Fernsehen, wir würden gerne eine Sendung über Sie und PolarNEWS drehen.» Im Leutschenbach hatte sich herumgesprochen, dass in Zürich- Höngg ein Paar lebt, das seit Jahren Reisen in polare Gebiete veranstaltet, regelmässig ein eigenes Heft publiziert, eigene Filme dreht, und vor allem: Dass Heiner und Rosamaria Kubny immer wieder wagemutige Aben - teuerreisen in die entlegendsten Gegenden der polaren und subpolaren Zonen unternehmen. Das hatte die Fernseh jour na listen neugierig gemacht, weshalb sie sich entschieden hatten, ein Portrait über uns zu produzieren. Wir einigten uns auf eine Reise nach Tschukotka: PolarNEWS-Leser wissen, dass wir vor zwei Jahren bei der ersten hochoffiziellen Reisegruppe durch dieses Land im äussersten Osten Russlands mit dazugehörten und seither immer wieder Reisen dorthin organisiert und durchgeführt haben. Das Schweizer Fernsehen wollte uns nun auf unserer nächsten Reise nach Tschukotka begleiten. Das traf sich gut, denn wir hatten diesmal ein besonderes Problem zu lösen. Besondere Mission Bisher haben wir in Tschukotka mit einem Moskauer Veranstalter zusammengearbeitet. Das klappte am Anfang ganz gut, aber mit jeder Reise, zu der wir wiederkamen, nahmen ihre Leistungen ab: Transfers waren mangelhaft organisiert, Unterkünfte waren zuwenig vorhanden, es wurde mehr und mehr ein ständiges Umorganisieren. Schliesslich hob der Moskauer Veranstalter auch noch die Preise an, ohne die Leistung zu steigern. Kurz: Wir suchten vor Ort einen neuen Partner in Tschukotka, und diesmal wollten wir uns selber einen aussuchen. Und das Schweizer Fernsehen sollte live miterleben, wie so was in einer «Wildnis» wie Tschukotka funktioniert. Die Kamerafrau Sarah Leutold begleitete uns, als wir am vergangenen 12. September in den Flieger nach Russland stiegen. Auch «unser Mann vom PolarNEWS-Filmteam», Werner Breiter, begleitete uns, er sollte Sarah unterstützen und auch für PolarNEWS drehen. Nichts als Chaos Die beiden kriegten schon in Moskau spannende Szenen vor die Linse: Unser Weiter flug nach Anadyr verzögerte sich wegen eines Orkans. Wir verpassen deshalb unseren Anschlussflug von Anadyr nach Egvekinot – und der fliegt nur einmal pro Woche. Ab jetzt musste improvisiert werden, und zwar ganze zwei Wochen lang immer und immer wieder. Toll für Sarah und Werner, anstrengend für uns. Um es kurz zu machen: Der neue Veran - stalter, den wir besuchten, bewies nicht genügend Improvisationskunst. Einzig dank unserem seit Jahren erprobten persönlichen Guide, dem Tschuktschen Nikolai Ettyne, kamen wir einigermassen heil aus diesem Schlam massel wieder raus. Immerhin: Der Film, sagt Sarah Leutold, werde gut. Das Schweizer Fernsehen zeigt das Portrait über uns und PolarNEWS im Rahmen der siebenteiligen Dokumentarserie «SF Spezial – Polarkreis», die im Juli und August 2011 ausgestrahlt wird. In dieser Serie werden verschiedene Orte und Ge - genden rund um den nördlichen Polarkreis vorgestellt – eine Sendung handelt von Tschukotka. Davor werden wir in der nächsten Ausgabe von PolarNEWS ausführlich über unseren spek - takulären Abenteuer- und Improvisationstrip durch Tschukotka berichten. PolarNEWS Das Team unterwegs in Tschukotka: (von links) Heiner Kubny, Nikolai Ettyne, Sarah Leutold, Rosamaria Kubny, Werner Breiter. Die siebenteilige Sommerserie «SF Spezial – Polarkreis» wird im Juli und August 2011 im Schweizer Fernsehen SF DRS ausgestrahlt. Polar NEWS 47

© 2015 by PolarNEWS • Redaktion Heiner Kubny – Impressum